KEK-Vorstand tagt und ruft zum Einsatz gegen Klimawandel auf

Pressemitteilung Nr.: 16/41
29. November 2016
Brüssel

Vom 24. bis 26. November fand in Brüssel eine reguläre Vorstandstagung der Konferenz Europäischer Kirchen statt. An der Tagung wurden die Vorbereitungen für die Vollversammlung im Jahr 2018, die in Novi Sad (Serbien) stattfinden wird, weitergeführt. Der Vorstand legte die Daten vom 30. Mai bis 6. Juni fest und schlug ein Thema vor, das dem Planungsausschuss für die Vollversammlung weitergeleitet wird.

Unter Berücksichtigung der kürzlich abgehaltenen Konferenz der Vereinten Nationen zum Klimawandel in Marrakesch verabschiedete der Vorstand die Erklärung Klimawandel geht uns alle an. Die Erklärung ruft Kirchen und Staaten auf, sich weiterhin für eine konsequente Umsetzung des Klimaschutzabkommens von Paris einzusetzen.

Der Vorstand gab seine Zustimmung für die Veröffentlichung eines Diskussionspapiers über wirtschaftspolitische Steuerung in Europa: „Streben nach Gerechtigkeit und Wohlstand für unsere gemeinsame Zukunft in der Europäischen Union“. In den nächsten Tagen wird dieser Text den Mitgliedskirchen zugestellt und online veröffentlicht werden.

Andere Höhepunkte der Tagung umfassten den Besuch von Vertreterinnen und Vertretern von europäischen Institutionen. Ján Figeľ, Sonderbeauftragter für die Förderung von Religions- und Weltanschauungsfreiheit außerhalb der Europäischen Union erläuterte dem Vorstand sein Mandat. Er betonte, Europa sei nicht nur eine wirtschaftliche, gewinnorientierte oder technische Konstruktion, und die EU täte gut daran, die Religions- und Weltanschauungsfreiheit als wesentliches Thema zu behandeln. Sven Giegold, Mitglied des Europaparlaments und Vorsitzender des Koordinationsteams des Europäischen Kirchentags, diskutierte mit dem Vorstand die Pläne für eine groß angelegte europäische Zusammenkunft, die voraussichtlich im Jahr 2022 oder 2023 stattfinden wird.

Der Vorstand befasste sich mit regulären Geschäftstätigkeiten, wie den Berichten des Präsidenten und des Generalsekretärs und genehmigte außerdem den Bericht des Kassenführers sowie den Haushalt für 2017. Die Kommission der Kirchen für Migranten in Europa (CCME) gab eine Übersicht über ihre aktuelle Arbeit und diskutierte Möglichkeiten, die Zusammenarbeit zwischen CCME und KEK zu stärken. Das Team der Führungskräfte der KEK stellte seinen Arbeitsplan für das kommende Jahr vor.

Als Folge des Todes von Pastor Gwynn ap Gwilym (Kirche in Wales) im Juli, wurde Pastor Canon Dr. Leslie Nathaniel (Kirche von England) als Vollmitglied des Vorstandes bestätigt.

Die nächste reguläre Tagung des KEK-Vorstandes wird im Juni 2017 stattfinden.

Kontakt für weitere Informationen oder Interview-Anfragen:

Erin Green
Kommunikationskoordinatorin

Konferenz Europäischer Kirchen
Rue Joseph II, 174 B-1000 Brüssel
Tel. +32 2 234 68 42
Fax +32 2 231 14 13
E-Mail: eeg@cec-kek.be
Webseite: www.ceceurope.org
Facebook: www.facebook.com/ceceurope
Twitter: @ceceurope

Die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) ist eine Gemeinschaft von 115 orthodoxen, protestantischen, anglikanischen und alt-katholischen Kirchen aus ganz Europa sowie von mehr als 40 nationalen Kirchenräten und assoziierten Organisationen. Die KEK wurde 1959 gegründet. Sie hat Büros in Brüssel und Straßburg.



Print This Post Print This Post

Register
For event

If you request travel subsidies you must clear the planned travel with CEC beforehand!
If you need to share a room please indicate your request in the "Remarks" field below