Kirchen zeigen sich solidarisch mit Flüchtlingen während sich Staats- und Regierungschefs am UN-Gipfel treffen

Der folgende Text ist eine gemeinsame Pressemitteilung der Konferenz Europäischer Kirchen und der Kommission der Kirchen für Migranten in Europa. 

Pressemitteilung Nr.: 16/29
19. September 2016
Brüssel

Heute, am 19. September, findet im Rahmen der Generalversammlung der Vereinten Nationen an deren Hauptsitz in New York (USA) ein historischer hochrangiges Gipfeltreffen zu den großen Flucht- und Migrationsbewegungen statt. Staats- und Regierungschefs aus allen Regionen der Welt sowie internationale Beobachter werden einen besser koordinierten Ansatz für die wachsende globale Flüchtlingskrise ausarbeiten.

Vertreterinnen und Vertreter der Kirchen und der Zivilgesellschaft hoffen, dass der Gipfel und dessen Ergebnisse verbesserte und menschlichere staatliche Antworten für die weltweit schätzungsweise 65 Millionen Flüchtlinge, Asylsuchenden und Binnenvertriebenen hervorbringen werden.

„Wir hoffen, dass Staaten sich erneut für eine Reaktion auf die Flüchtlingskrise unter der Leitung der Vereinten Nationen verpflichten und akzeptieren, geteilte internationale Verantwortung zum Schutz der Flüchtlinge zu tragen. Ursachen bekämpfen heißt, gegenwärtige grausame Konflikte lösen und sich für Gerechtigkeit und Frieden einsetzen. Gleichzeitig müssen die Länder unterstützt werden, die die große Mehrheit der Flüchtlinge beherbergen, und es müssen größere Zahlen von Flüchtlingen neu angesiedelt werden“, sagte Doris Peschke, Generalsekretärin der Kommission der Kirchen für Migranten in Europa (CCME). „Das Engagement für ein besseres internationales Rahmenwerk für Migration, das in den kommenden zwei Jahren ausgearbeitet werden soll, muss sich auf die Menschenrechte der Migrantinnen und Migranten stützen und deren Verletzlichkeit verringern.“

Im Vorfeld des Gipfels veröffentlichte die Kommission der Kirchen für Migranten in Europa gemeinsam mit dem ACT-Bündnis, dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) und Churches Witnessing With Migrants (Kirchen geben Zeugnis mit Migranten, CWWM) eine gemeinsame Erklärung mit dem Aufruf zu konkreten Ergebnissen in New York. Staats- und Regierungschefs aus der ganzen Welt werden darin aufgerufen, die Ursachen der großen Vertreibungen zu bekämpfen, eine nachhaltige und gerechte Entwicklung zu unterstützen und sich erneut zu den bestehenden internationalen Menschenrechtsnormen zu verpflichten.

Die Kirchen in Europa setzen sich schon lange für eine koordinierte Antwort auf die Flüchtlingskrise ein sowie für den Schutz der Würde einer jeden Person. Eine solche Antwort muss die Berücksichtigung eines Quotensystems, eine geteilte Verantwortung sowie die Verminderung von Menschenschmuggel und Menschenhandel durch die Schaffung von sicheren und legalen Wegen nach Europa umfassen.

Um die gemeinsame Erklärung von ACT-Bündnis/ÖRK/CCME/CWWM (in englischer Sprache) in ihrem vollen Wortlaut zu lesen, klicken Sie bitte hier.

 

Um mehr über den UN-Gipfel zu erfahren und auf Hintergrunddokumente und andere Ressourcen zugreifen zu können, klicken Sie bitte hier.

Kontakt für weitere Informationen oder Interview-Anfragen:

Erin Green
Kommunikationskoordinatorin

Konferenz Europäischer Kirchen
Rue Joseph II, 174 B-1000 Brüssel
Tel. +32 2 234 68 42
Fax +32 2 231 14 13
E-Mail: 
eeg@cec-kek.be
Webseite: 
www.ceceurope.org
Facebook: 
www.facebook.com/ceceurope
Twitter: 
@ceceurope

Die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) ist eine Gemeinschaft von etwa 114 orthodoxen, protestantischen, anglikanischen und alt-katholischen Kirchen aus ganz Europa sowie von 40 nationalen Kirchenräten und assoziierten Organisationen. Die KEK wurde 1959 gegründet. Sie hat Büros in Brüssel und Straßburg.

Die Kommission der Kirchen für Migranten in Europa (CCME) ist die ökumenische Organisation zu Migration und Integration, Flucht und Asyl, und gegen Rassismus und Diskriminierung in Europa. Mitglieder sind anglikanische, orthodoxe und protestantische Kirchen und Kirchenräte sowie kirchliche Dienste und Werke in 18 europäischen Ländern. Die CCME arbeitet mit der Konferenz Europäischer Kirchen und dem Ökumenischen Rat der Kirchen zusammen.

 

Register
For event

If you request travel subsidies you must clear the planned travel with CEC beforehand!
If you need to share a room please indicate your request in the "Remarks" field below